Schützlingspost

DINI - ehemals Claudine - hat uns Post geschickt

 

Hallo liebes Apram-Team,


ich bin‘s, eure „Claudine“. Allerdings heiße ich jetzt „Dini“.

Nach knapp 6 Monaten in meinem neuen Zuhause, muss ich euch davon berichten!


Mir geht es super hier! Gleich wie ich am Flughafen in Stuttgart angekommen bin, habe ich mein neues Frauchen in mein Herz geschlossen. Und auch der Rest der Familie ist ein Traum. Der Papa, verwöhnt mich immer mit Streicheleinheiten und Leckerlis, die Mama ist immer für mich da, wenn mein Frauchen unterwegs ist und die Schwester von meinem Frauchen geht immer mit mir Joggen, da ich ein totales Powerpaket bin. Einfach klasse!

Nachdem ich ein paar Wochen in meinem neuen Zuhause war, hat mich mein Frauchen jeden Tag mit in den Reitstall genommen. Das finde ich echt super!!! Dort habe ich meine beiden besten Freundinnen kennengerlernt, Kitty (die schaut genauso aus wie meine Mama) und Luna (die schaut aus, wie ich in Kleinformat).Zusammen haben wir immer eine Menge Spaß im Reitstall. Die 2 haben mir schnell beigebracht, wie der Umgang mit den Pferden funktioniert. Denn die sind ganz schön groß! Das Pferd von meinem Frauchen mag ich besonders. Vor allem finde ich es total super, wenn ich ihm Küsschen geben darf=).

Wenn wir spazieren gehen, habe ich eine riesen Freude, wenn es mir gelingt irgendwelche Vögel (besonders die Raben habe es mir angetan) in die Flucht zu schlagen. Nur mein Frauchen findet das nicht immer so toll. Das kann ich absolut nicht verstehen. Aber wenn ich Maiskolben einsammeln darf bin ich auch total glücklich. Das mache ich für mein Leben gerne.

Zuhause ist auch immer eine Menge los. Da lebe ich mit 3 Katzen, 2 Hasen, 3 Schildkröten und bestimmt über 50 Vögel.

Da ich mit den Hasen, Schildkröten und Pferden aufgewachsen bin, habe ich mir gedacht, ich muss wohl auch ein Pflanzenfresser sein, denn ich finde es super mich vor allem mit den Schildkröten in den Garten zu legen und zu grasen.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten, was ich alles hier im Schwabenland erlebe.

Eure Dini

 

 

Post von GINGER

Liebes Team vom APRAM-Tierschutz!
 
Ginger hat bei uns ein neues Zuhause gefunden. Das Zuhause besteht aus 
Herrchen u. Frauchen L., der Jack Russell Hündin Nina (4 Jahre) 
und Mona (ca. 11 Jahre) - Letzere wurde wie auch Ginger von Frau Altmann 
vermittelt. 

Im Hause lebt noch Gelbstirnamazone "Margaritta".
Im Garten fanden auch noch Täubchen u. ein Rabe Asyl.

Ginger verstand sich von Anfang an mit unseren Hunden, sie ist sehr 
gelehrig , aufmerksam u. anhänglich. Natürlich sind Verhaltensspuren 
sichtbar, die aus ihrer Vergangenheit zeugen. 

Wir hoffen, dass wir weiterhin viel Freude mit Ginger haben und sind froh, wieder
einem armen Hund ein warmes Körbchen geben konnten.

Als Anhang einige Fotos.

Mit freundl. Grüßen

Familie L.u. Ginger, die gerade bei uns "rumwuselt"
 

 
 

 

 

Post von unserem "Herz auf 4 Pfoten" Perdie-Pudel

Hallo Ihr lieben Leute von APRAM!

Heute schick ich Euch mal Bilder von einem “Herz auf vier Pfoten”, wisst Ihr, was das ist?

Ich habe keine Ahnung, aber meine Ulli nennt mich immer so!

Liebe Grüße von Eurem Perdie-Pudel

 

 

 

Grüße von MARIO

Hallo ihr Lieben

Mein Gott wie die Zeit vergeht.... hab aber auch soooo viel zu tun. Frauchen ist mächtig stolz auf mich, denn ich bin die gute Seele für alle. Helfe Kindern ihre Angst vor Hunden zu bewältigen (ein Bild von dem Kind, das an einer heftigen Hundephobie litt und mir), gebe Angsthunden den sicheren Hintergrund, helfe bei der Therapie für Hunde mit Pferdeproblemen, tröste alle traurigen Menschen die ich sehe.... und das alles mache ich mit ganz viel Feingefühl und komplett selbständig.

Ich bin immer da, wenn man mich braucht und finde immer den richtigen Ton. Frauchen sagt, dass ich so viel Gutes tue.... und ihr seid daran beteiligt, weil ihr mich damals gerettet habt..... So, genug für Heute und eine Spende....

Liebe Grüße

Euer Mario mit Rudel und Frauchen Karin

Urlaubsgrüße von Mokus früher Zeus

Hallo liebes APRAM-Team,

nun ist es schon 1,5 Jahre her, dass Mókus zu uns kam. Er ist einfach der Beste und Tollste Hund der Welt. Im Sommer waren wir 3 Wochen mit seiner Freundin Bali in Schweden  - jeden Tag schwimmen und herumtollen. Das war einfach schön :) Anbei schicke ich ein paar Urlaubsbilder, dass ihr seht wie gut es dem Kleinen ging.
Liebe Grüße,

MokusPost3

MokusPost2

MokusPost

Post von Claude

Hallo APRAM Team,

Ich wollte euch mal liebe Grüsse von Willy (ehemals Claude) ausrichten.


Willy und unser Mopsmädchen Mona sind ein eingespieltes Team und verbringen ihre Tage mit viel spielen, Gassi gehen, futtern und kuscheln.

Post von Hope

Liebe Frau Peschke,
 
 herzlichsten Dank für diese bezaubernde, lustige, kleine Lea! Ronni und Lea sind unzertrennlich und achten aufeinander. Er übernimmt die Hälfte der Erziehung, da sie alles nachahmt und dabei lernt wie ein "Hundeleben" abläuft. Er geht auch sehr Rücksichtsvoll und zart mit ihr um und wird nie, auch in ihren wildesten Spiel-Attacken aggressiv. Wir müssen so viel lachen!!!!!!!!! Der Erfindungsgeist der beiden kombiniert.......und grenzenlos......
 Meine Tierärztin beteuerte mir sie habe noch nie so einen perfekt geführten Impfpass aus einem Tierheim gesehen, sowie die sehr ernst geführte Vermittlungsweise, Besuch, Fragebögen usw.....
 Auch Lea kerngesund: Herz, Zähne, Ohren, Gewicht, Chip, alles einwandfrei! Danke für Ihre Seriosität, welche einem das Vertrauen in Organisationen wieder gibt! Auch sieht man am Tier selbst wie es gelebt hat und wie es behandelt wurde; Lea (Hope) war von erster Sekunde an offen, angstfrei, anschmiegsam und nach drei Tagen.......Stubenrein und Auto-Fan!
 Ich sende Ihnen demnächst noch weitere Fotos.
 Ich wünsche Ihnen alles Gute weiterhin, liebe Grüsse von uns allen, von Lea speziell an die Teneriffa-Mama,

> Evelyne Moutier


Foto

Foto-1

Post von Pirata

Es sind neue Bilder von Pirata gekommen und er sieht einfach prächtig aus.

Pirata_1

MERLE lässt grüßen

 

Liebe Mitarbeiter des Tierheims Freiberg!

Nun ist Merle schon über 3 Wochen bei mir und wir haben uns ganz schön aneinander gewöhnt. Merle hat gelernt, dass das Bett, die Couch und der Fernsehsessel eigentlich mir gehören, sie akzeptiert das meistens, aber manchmal vergißt sie es noch. Sie schläft in ihrem Körbchen, das ich noch von oben nach unten trage, ein zweites habe ich bestellt.

Sie läuft mit mir viele Kilometer und weiß, dass man an der lockeren Leine laufen sollt. Das klappt nach anfänglichen Schwierigkeiten gut, besonders an der langen Laufleine.

Mit meinen Enkeln verträgt sie sich gut, auch mit allen Nachbarn und Menschen, denen wir unterwegs begegnen. Im Moment bellt sie jeden Hund an, auch Rüden, ich weiß nicht, was da in ihrem Kopf los ist, das hat sie noch vor wenigen Tagen nicht gemacht. Es gibt sich hoffentlich, ich arbeite daran.

Im Anhang habe ich ein paar Bilder angehängt.

Ich bin froh, dass ich Merle habe.

Herzliche Grüße an alle Mitarbeiter des Tierheims

I.S.

 

Post von LARA & CANELA

Hallo Sabine,
anbei ein paar "Beweisfotos" , dass sich die beiden so richtig pudelwohl fühlen.
Am Samstag hat Lara im Hundeverein an der Vereinmeisterschaft in Agility
teilgenommen und sich richtig gut geschlagen.
Trotz vielen fremden Leuten um sie herum !
Conni