Schützlingspost

Besuch von Marion

Marion besuchte 2004 unser altes Tierheim und war uns als "helfender Engel" eine große Hilfe. Sie hat sich bei uns dann in den damals noch "kleinen" MATZ verliebt und ihn auch adoptiert.

MATZ 2004 bei APRAM:

Sie steht uns heute noch mit Rat und Tat zur Seite, wenn einer unserer Fellgesichter krank ist, wofür wir uns herzlich bedanken!

Marion lebt inzwischen in China und hat Daggi Hoffmann bei ihrem Kurztrip in Deutschland besucht:

MATZ lebt inzwischen mit 2 Katzen (in Chinas Müll gefunden) und ist ein prachtvoller Kerl geworden:

FINE & FIN

Es war schön, dich wiederzusehen!

 

 

Post von CARUSO

Caruso im grossen eingezäunten Gelände, das er zum austoben benützen darf.

Er liebt es dort zu sein. Früher war er dort und nahm keine Notiz von uns, heute kommt er immer wieder zu uns, spielt mit uns und wenn wir zum Ausgang laufen kommt er mit uns mit.

Lg Beatrice

 

 

Post von PACO - ehemals Chaplin

Hallo Frau Peschke,

nach einer guten Woche mit unserem neuen Familienzuwachs möchte ich mich mal kurz melden.

Das Thema "stubenrein" hat sich nach 2 Tagen erledigt. Das Zerfetzen von Halsbändern und Geschirren hat uns dann auch gezeigt: besser nicht unbeaufsichtigt in seiner Reichweite lassen.

Unsere Tochter hat sich für eine Namensänderung entschieden: Chaplin heisst jetzt Paco (in memorian Paco de Lucia).


Ansonsten habe ich den Eindruck, dass er sehr schnell lernt. Ein gewisses Misstrauen ist ganz klar zu spüren, was aber immer mehr abgebaut wird. Mir läuft er jeden Schritt hinterher, immer aufmerksam und neugierig, was passiert.


Paco hat jetzt auch einen erhöhten Ruheplatz bekommen, wie's die Podencos eben gerne haben.


Ein wirklich schönes,liebenswertes Tier, sehr anstrengend aber der "absolute Knüller" , wie unsere Tochter sagt !


Fotos von Paco zu machen, ist etwas schwierig, deshalb nur ein paar erst mal, bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüsse aus dem sommerlichen Belgien
Stefanie L. 

 

 

 

 

 

 

 

JANNA - im Kinderhospiz

Hi Daggie,

here is a photo of Janna that was used as a press release in one of our local newspapers.

We are at a Childrens Hospice in Worcester, we visit the children once a week and sometimes have special requests for visits if there is a really ill child

Regards Kathy and Janna

PS: so sah JANNA aus, als ein Tierfreund sie auf der Straße fand:

 

Post von Nadja jetzt Flieder

Auch Nadja die jetzt Flieder heisst hat uns tolle Bilder aus ihrer neuen Heimat Berlin geschickt.

Nadja1

Nadja2

Nadja3

Post von RUSI

 

Hallo

Ich, wollte mich nur mal kurz aus Kufstein/Tirol melden und mich nochmal für Rusi bedanken.

Rusi hat sich toll eingelebt und der Winter ist bis jetzt sehr gut zu ihr. Sie hatte genug Zeit, sich zu akklimatisieren  und hat ein tolles dichtes Fell bekommen. Mittlerweile, wird bei Plusgraden alles ohne Jäckchen gegangen. 

Sie ist aufgeweckt und erkundet gerne die Umgebung. Ist aber sofort wieder da, wenn sie mich nicht mehr sieht, oder ich sie rufe.

Selbst, wenn wir länger unterwegs waren, ist das erste, was sie daheim macht, ihren Ball suchen, den sie aus Teneriffa mit gebracht hat. Dann wird noch ein wenig gespielt.

Ihr Appetit ist sehr groß , ohne Futterneid und sie kann sich mit Trixi auch mal einen Teller teilen. 

Wir können es kaum erwarten, das es draussen endlich warm wird, da in Rusi immer mehr eine Wasserratte erwacht. Oft habe ich Mühe, sie vom Wasser fern zu halten. Zweimal, ist sie schon durch einen Gebirgsbach geschwommen und da hat sie die Kälte wohl gar nicht gestört. Erst danach, als die Gaudi vorbei war  .

Jeden, der einen neuen Hund, aus dem Tierschutz sucht, kann ich nur empfehlen, sich nicht vom Alter abschrecken zu lassen. Rusi ist jetzt 11 Jahre alt und überrascht uns immer wieder, mit ihrer Agilität. 

Es ist oft lustig, ihr einfach nur zu zuschauen und sie bereichert unser Leben enorm mit ihrer Fröhlichkeit. Mit ihr, macht ein zweiter Hund nicht viel mehr arbeit als einer , aber auch Trixi genießt oft ihre Anwesenheit und weckt in ihr den Beschützerinstinkt (auch wenn sie es nie zugeben würde  ) .

Ich hoffe, wir haben noch lange, lange Spaß mit ihr.

Liebe Grüße, aus dem schneefreien Kufstein, am grünen Inn, Diana/ Bernhard/ Franziska/Lukas/ Trixi und Rusi


 

 

Besuch bei FINNI - ehemals BIGGY

 
Habe heute Biggy, jetzt Finni, besucht und war überrascht, wie fröhlich, 
verspielt und lustig sie geworden ist. 

Frau P. kümmert sich liebevoll um sie, läuft viel und Finni hat durch ihr
freundliches und offenes Wesen schon viele
vierbeinige und zweibeinige Freunde gefunden.
 
Sie hat sich kaum beruhigt, als sie mich und Abby entdeckte, raste erstmal 
durch das ganze Haus und hat mir dann ganz stolz ihr neues Zuhause gezeigt.
 
Ich freue mich so für sie.
 
Wieder einen Hund und Mensch glücklich gemacht.
 
Lieben Gruß
 
Moni

 

Weihnachtspost von CHIQUE und PAYO

Hallo,

beste Weihnachtsgrüsse und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2014

wünschen

Regina und Kai und die Hundebande!

 

 

 

Weihnachtspost von SANTOS

 

Liebes Apram-Team,


genau vor einem Jahr an Heiligabend wurde Santos bei Ihnen im Tierheim abgegeben und dieses Jahr feiert er deutsche Weihnacht unter dem Christbaum! Wie man wohl sieht: Es geht ihm sehr gut!

 

Er ist zwar nicht der "Anfängerhund", so wie wir ihn erhofft haben, aber wir "kämpfen" täglich ... und langsam sind tatsächlich Erfolge zu verzeichnen.


Viele Grüße und für 2014 Ihnen und Ihren Schützlingen alles Gute!


Michaela


Neujahrsgrüße von BRANCELE (ehemals Branco)

Hallo Liebe Frau Hoffmann,

wir wünschen Ihnen ein gesundes und im neuen Job ein erfolgreiches Jahr 2014.

Unserem Branco geht es gut er ist ja nun schon am 6.12. drei Jahre bei uns und daran sieht man wie schnell die Zeit vergeht.

Sonst hat er vor der Knallerei keine Angst gehabt, aber dieses Mal war es ihm auch zu viel. Mittags waren wir mit ihm im Wald und Abends nur kleine Runden nur bis zur Ecke, dann wollte er wieder zurück, das war ihm nicht geheuer. Ich hänge ein paar Bilder ran, es sind auch unsere Katzen drauf, das schwarze Kätzchen ist am ängstlichen, sie hat Silvester nur unter dem Bett gesessen, selbst heute ist sie noch schreckhaft, ich hoffe es geht wieder weg.

Auf zwei Fotos ist der Hund vom Freund unseres Sohnes zu sehen. Ich weiss nicht , ob sie das in der Presse gelesen haben, er ist einer der “ Kahnhunde” die vom Tierschutz und der Polizei aus dem Bauch eines Lastkahns gerettet wurden wo sie unter ganz schlimmen Bedingungen `gehalten` wurden.

Unser Branco und der Paul (so heißt der Hund) haben schön in unserem Garten gespielt, während die beiden Jungs am Auto geschraubt haben.

Liebe Grüße aus Potsdam

Renate und Detlef O. und von unserem Brancele