Schützlingspost

DINI-ehemals Claudine-hat Begleithundeprüfung geschafft

Hallo ihr Lieben,

vergangenen Samstag haben Sina und ich die Begleithundeprüfung erfolgreich bestanden!!!!

Sina und der Rest meiner Familie ist noch immer total stolz auf mich!

Liebe Grüße,

euer Begleithund Dini

AMY-ehemals Lady-hat uns Post geschickt

Hallo Daggi,

wir haben Lady (Podencomischling) -heißt heute aber Amy- damals mit 6 Monaten zu uns genommen. Im Februar wurde unsere Maus 3 Jahre alt, sie besuchte von Anfang an die Hundeschule und hat sogar ihren Hundeführschein bestens bestanden.

Hier noch ein paar Bilder eine gute Zeit und Danke für deine tolle Arbeit bei Apram.

Gruß Tina, Frank und Amy

Post von DINI-ehemals Claudine-

 

Hallo Liebes Apram-Team,

nach über einem Jahr in meiner Familie muss ich euch mal wieder von mir berichten!

Es geht mir suuuuper hier!

Ich darf jeden Tag mit meiner Sina 4-5 Stunden in den Reitstall und meine beste Freundin besuchen (das ist die graue auf dem Bild, mit der ich mich immer in der Reithalle austobe).

 

Zuhause bin ich nach wie vor für unsere Schildkröten zuständig. Ich muss immer aufpassen, dass die 3 zusammen bleiben. Das macht mir auch rieeeesigen Spaß. Am liebsten würde ich sie immer durch den Garten tragen. Nur Sina findet das nicht so lustig. Ich verstehe gar nicht warum?! Spielverderberin...

Dieses Jahr war ich schon 4 Wochen in Kroatien. Das war sooo super!! Wir waren jeden Tag mit dem Boot unterwegs. Sina hat mir beigebracht, dass schwimmen total Spaß macht, und dass ich gar keine Angst haben muss! Echt klasse war das!

 In 2 Wochen habe ich eine große Prüfung. Sina und ich machen die Begleithundeprüfung. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass wir zwei die Prüfung mit Leichtigkeit bestehen werden. Mir macht es auf dem Hundeplatz nämlich immer total Spaß. Alle sagen, dass ich ein kleiner Streber bin und extrem weit für mein Alter. Dabei ist das doch alles immer total einfach. Ich mach das was Sina sagt und staub dabei gaaaannnz viele Leckerlis ab.

 Ja ihr Lieben, wie ihr seht hab ich alle hier total im Griff und mit meinem Charme alle um den Finger gewickelt.

 In Kürze werde ich wieder was von mir hören lassen und von meiner Prüfung berichten.

Eure Dini und Sina

 

 

 

 

Maleika hat uns Post geschickt

Maleika ist nun seit Oktober 2004 bei uns. Seither haben wir viel, sehr viel mit dem Tierchen unternommen. Zu Beginn waren wir regelmäßig ein bis dreimal pro Woche in der Hundeschule. Dabei haben wir beide jede Menge gelernt und uns auch sehr gut kennengelernt. Es war für mich unglaublich wichtig, dass ich das Tier verstehen lerne und nach all den Jahren bin ich immer noch sehr froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe. Sie konnte sehr schnell ohne Leine laufen, sie kann viele „Kunststückchen“ - das ist wichtig, wenn mal nicht die Zeit für ausgiebige Spaziergänge ist. Dann kann man schön im Haus ein paar Minuten den Kopf arbeiten lassen und für Maleika reichten ca. 20 Min und sie möchte schlafen. 

Sie war so dünn und abgemagert als wir sie bekommen haben. Damit sie ordentlich was auf die Rippen bekommt, haben wir gutes hochkalorisches Futter gekauft. Was dazu geführt hat, dass sie immer und immer wieder Durchfall hatte - der leider auch immer wieder in die Wohnung ging. Bis die Tierärztin gesagt hat, dass die nordischen Rassen dieses hochkalorische Futter nicht gut vertragen. Danach haben wir auf „Diät“ Futter umgestellt und siehe da, eine gute Verdauung und mit ein paar Leckerchen zwischendurch hat sie auch zugenommen. 

Das war Maleika im Dezember 2004

Das ist Maleika im Juni 2014.

Die Nase ist nicht mehr schwarz, die schöne Maske um die Augen ist ganz grau und zugelegt hat sie auch. 

Das zauselige Fell kommt durch den Fellwechsel zustande. 

Im Januar 2005 sind wir mit ihr zum ersten Mal an die Nordsee gefahren. Dort ist sie am Strand gerannt und hat getobt, nur schwimmen wollte und will sie nicht. Sie mag einfach kein Wasser.

Im Alter wird alles etwas ruhiger und schwerfälliger. Mittlerweile sitzt sie bei Fahrradtouren im Anhänger, tobt zwar am Strand immer noch etwas herum, aber damit hört sie nach gut 15-20 Minuten wieder auf. Lange Spaziergänge können nur noch mit einer Pause gemacht werden. 

Liebe Grüße

Claudia 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PLUTO hat uns Post geschickt

Pluto ist 2004 adoptiert worden. 

Dieses Foto ist von 12/2004

Foto aus 2005

Foto von 2014

Auch von 2014

 

 

 

NUDA,die Motzpuppe hat uns Post geschickt

Hallo hier ist Kathrin aus Stassfurt.

Von Frau Schuhmann hatten wir vor ca. 7 Jahren Nuda geholt...auf der Pflegestelle nannte man sie "Maja unser Liebelein".

Nuda hatte es damals schon schlimm mit den Augen, war fast blind...seit vier Jahren ist sie komplett blind, kommt aber in ihrer Umgebung super klar...wir nannten sie schon damals unsere Motzpuppe...und das ist sie heute noch..;)

Seit Jahren hat sie Wasser, weil Herz und Nieren schwach geworden sind...vier Zähne noch, aber Fressen schmeckt. Sie ist seit zwei Jahren fast inkontinent, aber gern tragen wir sie durch ihre restliche Zeit.

Da keiner wusste wie alt genau sie war und ist, können wir nur schätzen...13 bis 16 sagen Tierärzte. ..also nach vielen schlimmen Jahren auf der Strasse wurde sie durch euch gerettet und wir lieben sie bis zur Regenbogenbrücke.

Unser Rudel besteht aus 9 Fellnasen und sechs davon aus dem Tierschutz . . wir sind Pflegestellenversager;;)))... Nuda war Nummer 4, aber benimmt sich wie Nummer 1 und bewacht immer noch Futter, Taschen etc. ...

So, das war ein kleines Hallo von uns und bitte ganz liebe Grüße an Hannelore Schuhmann...


 

 

 

PEEWEE hat uns Post geschickt

Hallo liebe Daggi und liebes Apram team,

ich habe Peewee jetzt 5 Jahre bei mir und es geht im gut.

Hab mit ihm viele schöne Tage, im September fahr ich mit ihm 1 Woche an die Ostsee, Peewee liebt das Meer und große See'n!

Mfg Anne + Peewee

CASPAR hat uns Post geschickt

Hallo liebe Apramianer,

hier mal ein paar aktuelle Bilder von Caspar.

Selbst bei 26°C in der Wohnung sucht er sich noch den einzigen Sonnenstrahl... Spanier eben ... und nachdem er draußen toben war geht's mit letzter Kraft auf das Sofa für ein erholsames Nickerchen.

Ihm geht es prima. Er macht einfach Spaß und tut mir richtig gut.

Mein bester Freund für alle Lebenslagen, den ich nie mehr hergebe.

Seit fast 3 Jahren sind wir nun ein Team.

Herzliche Grüße von uns

Elli W. & Caspar

WENDY hat uns Post geschickt

Hallo,

im Anhang Bilder von Wendy (so hieß sie schon als wir sie mit 5 Monaten bekamen).

Sie ist jetzt 8 Jahre alt und absolut fit.

Auf den Fotos seht ihr sie Pfingsten 2014 am Meer. Einmal faul im Sand liegen und danach wie sie nach einem Bad im Meer aussieht...:-)

Normalerweise hat sie langes Fell, aber sie kommt mit der Hitze nicht so gut zurecht (und das als Spanierin :-) ) deswegen halten wir ihr Fell im Sommer kürzer... 

Uns geht es super gut mit Ihr. Sie ist gesund und fit und wir alle sind glücklich mit ihr.

Liebe Grüße und einen schönen Sommer.

Gaby P.

 

NICK-ehemals Nelson-hat uns Post geschickt

Mit Nick, unserem ersten Hund, haben wir ein wundervolles Familienmitglied bekommen. Er ist ein traumhafter Kerl, wird von allen Menschen geliebt und ist, Dank meiner ausdauernden Erziehung im ersten Jahr, überall herzlichst willkommen. 

Es ist für uns unvorstellbar einen Tag ohne ihn zu verbringen.

Leider ist der arme Kerl mit einigen Krankheiten belastet, die wir aber gemeinsam gut meistern.  

Im letzten Jahr hatte er sein linkes Auge entzündet, übergab sich mehr als wir dies schon von ihm gewöhnt waren. Die Tierärztin hat ihn auf eine Magen Darm Entzündung hin behandelt und Medikamente verschrieben. 

Als nach drei Tagen das Auge schlimmer wurde, bin ich wieder zu ihr gegangen und erst jetzt hat sie mich zu einem Tieraugenarzt nach Mehlen geschickt.

Er hat Nick untersucht und mir schonend  mitgeteilt, dass Nick, aufgrund des sehr hohen Augendrucks über mehrere Tage, auf dem linken Auge erblindet sei.

Ich habe dort gesessen und nur geweint, mir Vorwürfe gemacht, weil ich nicht schon früher einen Augenarzt aufgesucht habe. Der Arzt sagte mir, dass der arme Kerl so Schmerzen gehabt hat, dass jeder Mensch, mit diesen Schmerzen, in Ohnmacht gefallen wäre. Er hatte es nicht am Magen, er hat vor Schmerzen gekotzt. Wenn ich dies schreibe könnte ich heulen. 

Die weitere Diagnose ist, dass Nick wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf dem anderen Auge erblinden wird (hoher Augendruck). Wir fahren jetzt alle sechs Wochen mit ihm zur Augenuntersuchung.

Beide Augen werden mit Medikamenten versorgt. Ich habe einen genauen Tagesplan, wann welche Tropfen in welches Auge geträufelt werden.  

Vier verschiedene Augentropfen wollen nach Zeitplan, mal ins linke, mal ins rechte Auge gegeben werden. Bis heute haben wir sein blindes und sein gesundes Auge schmerzfrei und vor allem sehend (rechtes Auge) halten können. 

Wir hoffen dass dies noch sehr lange möglich ist. 

Nick kommt erstaunlich gut mit einem Auge zurecht. Eichhörnchen erkennt er noch auf 50 Meter Entfernung, Katzen werden immer noch gejagt. 

Wenn ich mit ihm in der Wohnung herumtolle, ihm nachlaufe, kommt es schon einmal vor, dass er gegen ein Möbelstück stößt. Danach schaut er sich das im Weg stehende Teil vorwurfsvoll an, beschnuppert es. 

Ich glaube, wenn ich ihn jetzt so neben mir auf dem Boden liegend sehe, dass er zufrieden mit seinem Leben ist. 

Im Garten läuft er immer noch seinem Ringelchen (Lieblingsspielzeug) wie am ersten Tag, hinterher, geht mit mir laufen, spielt mit uns. Kaum zu glauben dass er schon  11 Jahre alt ist.

Wir sind glücklich, dass dieser nette Kerl mit uns zusammen lebt.

Viele liebe Grüße

Lydia, Detlef, Hund Nick aus Oberlar