Schützlingspost

Weihnachtsgrüsse von STELLA-ehemals Estrella

liebe apramianer,
nach langer zeit mal wieder ein foto von mir (estrella,jetzt stella) mit meiner chefin und meinen kollegen baby und blacky. wir sind alle topfit und auf dem foto versucht die chefin gerade uns ein lied beizubringen. überhaupt wird in unserem zuhause ständig etwas neues an unterhaltung geboten.

wir haben inzwischen zos (zielobjektsuche) gelernt und futterbeutelspiele. ist alles sehr lustig und vor allem "Lecker". am schönsten ist es aber immer im wald, da können wir uns so richtig lang machen und neue geschwindigkeitsrekorde aufstellen, ein heidenspass.


ich wünsche euch allen eine schöne weihnacht und einen guten rutsch ins neue jahr,

eure stella mit gefolge

Weihnachtsgruss von Perdie-Pudel

Der Perdie-Pudel möchte sich auch  mal wieder zu Wort melden –

 Perdie meint: Mir geht’s pudelwohl!!!!!

Und ich drücke allen meinen Kumpels, die noch ohne Familie sind, die Pfoten, dass Sie auch tolle Menschen finden!

Ihr lieben Menschen von APRAM, ich vergesse Euch nicht und wünsche Euch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für’s neue Jahr!

Euer Perdie

 

Weihnachtspost von MALLE

Hallo

Ich wollte nur mal wieder ein paar Bilder von Malle schicken.
Er wird immer lockerer. Hundeschule findet er noch unheimlich so viele Menschen auf einmal, aber die Hunde sind klasse.

Frohe Weihnachten

Familie Pelz


Weihnachtspost von SESSI

Hallöchen :-)

wir wünschen geruhsame Festtage und die Zeit einfach mal alle Viere von sich zu strecken.

Ganz liebe Grüße von uns und vor allem von Sessi ;-)

Post von BRANCO, dem Brancele

Hallo , ihr lieben Apramaner,


hier meldet sich mal wieder euer Branco aus dem nasskalten Deutschland.

Vor genau einem Jahr, am Nikolaustag, bin ich bei meiner Familie angekommen und es war sehr aufregend, wie man mir erzählt hat, bis man mich endlich umarmen konnte, denn der Flug wurde abgesagt, verschoben, wieder abgesagt, da die Fluglotsen gestreikt haben. Von all`der Aufregung habe ich nichts mitbekommen,blieb mit meinen Kumpels im Zwinger und habe weiter an meiner Box geknappert. Das war übrigens auch mit ein Grund, dass ich meinen zukünftigen Eltern leid getan habe, denn Plastik ist nicht gesund.

Sie hatten in kurzer Zeit zwei Hunde verloren und waren so traurig und wollten keinen Hund mehr, denn es ist furchtbar, so ein Abschied.


Ich hatte Glück, meine zukünftigen Eltern hatten mich beim Gassigehen kennengelernt und sie mochten mich gleich. Sabine sagte: , könnt ihr den Branco nicht zu euch nehmen, er ist traurig und frißt seine Box auf`, aber meine zukünftige Familie war noch nicht so weit und so blieb ich zurück.


Wieder zu hause, ging ich ihnen nicht mehr aus dem Kopf und so kam es, dass ich am 6.12.10 in eine Box gesteckt wurden und mit einer lieben Flugpatin nach Deutschland geflogen bin. Ich hatte große Angst und die hatte ich auch noch als ich in Deutschland von meiner Familie empfangen wurde. Es war sehr kalt und es lag Schnee, aber zum Glück hatte mir Marianne ein Mäntelchen genäht und so habe ich nicht so sehr gefroren.


Die ersten Tage hatte ich ganz viel Angst, habe gezittert, wenn meine Familie mit mir gassigehen wollte,denn nun hatte ich einen eigenen Platz und den wollte ich nicht mehr hergeben, ich habe nicht mal gebellt und habe mich ganz klein gemacht, nur nicht auffallen. Jetzt ist das natürlich nicht mehr so, ich bin angekommen in meiner Familie, verstehe mich auch mit den beiden Katern und mir geht es richtig gut.


Danke noch mal an alle, dass ihr mich im Apram aufgenommen habt, mich gepflegt habt und mich dann in den Flieger nach Deutschland gesteckt habt. Danke liebe Flugpatin, dass du mich mitgenommen hast, nach dem ganzen hin und her mit dem Streik der Fluglotsen.


Liebe Grüße
Euer Branco  auch "Brancele" genannt

Post von EMMA

Liebe Frau Hoffmann,


besten Dank für die freundliche Nachricht. Ich habe den schönen Kalender gleich zweimal bestellt.


Im Anhang ist ein Foto von Ex-Apram-Hündin Emma (inzwischen 8 Jahre alt, vermittelt November 2004), mit dem sie Reklame für ihre guten Zähne und entsprechende Zahnpasta macht.


Das Foto wurde im August2011 bei einem Besuch in der Korweiler-Mühle im Hunsrück bei der Tierhilfe-Ibiza aufgenommen, über die meine  weitere Ex-Straßenhündin Boubou (14 Jahre) aus Athen vermittelt wurde.


Mit besten Grüßen
Ihr N.Habermann

Post von BALU & Familie

 

Hallo Ihr Lieben,

hier wieder einmal ein Lebenszeichen von mir,Eurem Schmusedobi.

Mir geht es jetzt wieder gut,denn vor 3 Wochen habe ich mein Fraule in Angst und Schrecken versetzt.Ich hatte eine Magendrehung,ich sag Euch das waren Schmerzen. Aber Ihr wißt ja,mein Fraule ist sehr erfahren und merkte es sofort.Sie ist mit mir ganz ganz schnell in die Klinik gerast und dort wurde ich sofort operiert. Ich mußte auch nicht lang im Krankenhaus bleiben,denn dort hat es mir gar nicht gefallen,ich habe so viel geweint,das die Ärzte meinten ich wäre wohl daheim besser aufgehoben.Mein Fraule durfte mich schon einen Tag später abholen  und bekam für mich einen Haufen Medikamente mit.

Naja die erste Woche ging es mir dann gar nicht so gut,ich wollte nicht fressen ,aber Fraule bot mir ständig meine Lieblingsspeise an,da konnte ich irgendwann nicht mehr wiederstehen.Ich glaube sie hat echt große Angst um mich gehabt .Naja jetzt geht es mir wieder gut und ich fresse auch wieder artig mein Futter.Die Ärzte waren bei der Nachkontrolle auch sehr froh das ich keine Herzrythmust-sörungen bekommen habe,denn Ihr wißt ja meine Pumpe ist wirklich nicht die beste.


Ja mein Fraule hatte in den letzten Wochen richtig Streß,zumal wir ja auch umgezogen sind.In ein wunderschönes großes Haus mit einem riesen Garten und alles ebenerdig.Sie meinte, das hätte sie auch für mich getan damit ich keine Treppen mehr steigen muß.Aber so richtig geniesen konnte ich den noch nicht ,denn im Moment ist ja eher Schmuddelwetter und es ist zu kalt,aber nächsten Sommer darf ich mich dort gemütlich in die Sonne legen.


Ach und einen neuen Kumpel habe ich auch bekommen,so einen kleinen Quälgeist. Er heißt Pauli, ist ein Dobermann Kind und hat auch schon einiges hinter sich.Er hatte nämlich einen gebrochenen Wirbel und war halb gelähmt.Im Tierheim hatten sie schon überlegt ihn einschlafen zu lassen,aber Fraule hat um den kleinen Kerl gekämpft,naja und nun ist er auch operiert und hüpft schon fast normal hier herum.

Ich glaube mein Fraule ist schon etwas verrückt,aber ich bin froh das ich sie habe,denn sie kümmert sich wirklich sehr um mich und meine Kumpels,obwohl ich wohl die größte Narrenfreiheit habe.Sie sagt immer ich habe den Opi Bonus,den nutze ich natürlich auch aus und seit der OP natürlich noch mehr.Aber mein Fraulchen stört das nicht,sie lächelt immer bloß und nennt mich liebevoll ihren Großvater.Naja zumindest hat jetzt mein anderer Freund Tobi einen Kameraden zum spielen und ich kann genüßlich den Rentner spielen und meinen Opa Bonus erweitern.
So,ein paar Bilder schicke ich auch wieder mit ,damit Ihr Euch überzeugen könnt wie gut es mir geht.

Ich wünsche meinen Kumpels bei Euch im Tierheim,das sie auch bald ein wunderschönes Zuhause finden.


Bis bald mal wieder,Euer Schmuse - Dobermann Balu


 

 

Post von BOUNTY & ZITA

Hallo liebe APRAMianer, 

Ich (der kleine „B“- siehe Bilder von mir) und meine hyperaktive Freundin Zita (genannt „ die Cockerfluse“) wünsche Euch eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2012. Uns geht es gut, wie Ihr ja auf den Fotos sehen könnt. 

Dieses Jahr  ist uns der Schnee bisher erspart geblieben und meine beiden alten Rudelmädels  Biene und Bonny  brauchen nicht zu frieren, denn auch sie stammen aus Teneriffa und Biene findet Wärme super. Ich bin immer noch der Meinung, daß ich etwa 30 cm groß bin und nur 2 KG wiege, ich weiß gar nicht, wie mein Frauchen auf andere Ideen bezüglich Größe und Gewicht kommt.

Na ja , trotzdem viele Grüße von Bounty

Post von MATTIE

Unser lieber MATTIE ist in der Schweiz vermittelt worden und hat uns schöne Fotos geschickt. Wir wünschen dir ein schönes Leben mit deiner neuen tollen Familie!

Post von AMELIE

Hallo an alle,

hier ein paar Bilder von Amelie in ihrem neuen Zuhause.
Amelie hat hier den erhofften Prinzessinnenplatz.

Gruß
Gabriela & Ralf Malz