Paket von Rusi

Wir haben ein tolles Paket aus Österreich bekommen. Rusi, unser älteres Pudelmädchen, und ihr neues Frauchen haben uns viele tolle Sachen geschickt.

Paket Rusi

Spielzeug, Leckerli`s, Sonnenschutzkleidung und vieles mehr.

Vielen Dank liebe Rusi und Familie!!!!!

 

APRAM im Außendienst

Riesenschnauzer Kito brauchte mal wieder einen neuen Haarschnitt

Sein Herrchen kann sich den Hundefriseur nicht leisten und so hilft APRAM mit der Pflege und Versorgung.

Kito im neuen Sommer-Look !

Unsere Welpen

Pinto, Lucinda, Lula und Prinz haben den Parvovirus überstanden.

Sie sind wieder munter und haben augenscheinlich auch keine bleibenden Schäden.

Welpen04.07.2014

leider sind aber Lotti, Rolfi, Romy und Ronda über die Regenbogenbrücke gegangen (siehe Himmelsboten).

Wir alle sind sehr traurig!

Aber wir möchten uns recht herzlich bei den Spendern bedanken. Viele waren an unserer Seite und helfen uns die hohen Tierarztrechnungen zu tragen.

DANKE

Sodi...ehemals das Filzbündel

Schaut mal was zum Vorschein kam als das kleine Filzbündel geschoren war.

Darf ich vorstellen.........klein Sodi 

Schwere Zeiten bei APRAM

Mit Beginn des Sommers sind wieder viele Welpen bei uns gelandet, leider auch sehr Kleine. Damit steigt die Gefahr von Krankheiten sehr.

Und es ist leider Parvovirose ausgebrochen. Was für eine Katastrophe :(

Seit Tagen kämpfen wir mit den Tierärzten um das Leben unserer Welpen. Sie sind auf 2 Tierkliniken verteilt weil sie so intensive Versorgung brauchen.

Wir sind am ständigen desinfizieren, reinigen und waschen um die anderen Hunde zu schützen. Die Nerven liegen blank, man ist so hilfslos.

Die Kleinste der Welpen, Lotti, ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen.

In Deutschland kann man Antikörper spritzen aber leider gibt es das Präparat hier nicht. Wir können nur hoffen für unsere Mäuse.

Die intensivmedizinische Betreuung wird riesen Löcher in unsere Kasse reißen und wir sind für jede Spende dankbar!

Es macht so traurig

Dieses kleine Filzbündel stand gestern zu Feierabend vor dem Tierheim.....einfach so abgestellt.

Neuzugang17.06.1

Na ja viel Pflege und Zuneigung hat er wohl eh nie gehabt :(((

Rusty unser Sorgenkind

Hier mal wieder Neuigkeiten von Rusty........leider sind es keine Guten

Zwar hat sich Rusty gut erholt aber die Diagnose der Tierärzte ist nicht so gut. Rusty leidet an Lupus erythematodes, einer Autoimmunerkrankung.

Rusty wird immer Medikamente brauchen und er darf nicht in die Sonne. Bei Sonneneinstrahlung sollte Rusty im Haus bleiben und deshalb braucht er unbedingt ein Zuhause in Deutschland. Hier auf der Insel darf Rusty nur ganz früh morgens oder abends raus.

Hoffentlich findet Rusty trotz seines Handycaps Menschen mit Herz !